Current View: Bolton World Catalog
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Camponotus socius   Roger, 1863 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Camponotus socius Roger, 1863a PDF: 140 (w.) BRAZIL. Neotropic. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Forel, 1879a PDF: 74 (s.); Mayr, 1886d PDF: 422 (q.); Wheeler, 1910g PDF: 321 (m.).
Senior synonym of Camponotus osceola: Creighton, 1950a PDF: 379.

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Americas: Brazil, United States
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Nearctic, Neotropical

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Roger, J., 1863, Die neu aufgeführten Gattungen und Arten meines Formiciden-Verzeichnisses, nebst Ergänzung einiger früher gegeben Beschreibungen., Berliner Entomologische Zeitschrift 7, pp. 131-214

13. Camponotus sociusHNS nov. sp.

[[ worker ]] 7.5 — 9 Millim. lang, dem C. cingulatusHNS Mayr ausnehmend aehnlich, aber verschieden durch die kurze, beinahe anliegende Behaarung an den Schienen, den Mangel von abstehenden Haaren am Fuehlerschaft und durch eine andere Skulptur des Kopfs; auch ist. die Schuppe dicker als bei cingulatusHNS.

Gelbroth, der Hinterleib gelb mit schwarzbraun gesaeumten Raendern und ebensolcher Spitze, matt, mit langen, gelben, abstehenden Haaren maessig besetzt; die kleinen anliegenden Haerchen sind sehr spaerlich.

Der Kopf ist eifoermig (jedenfalls giebt es auch groessere [[ worker ]] mit grossem Kopf) und sehr fein lederartig, nicht wie cingulatusHNS fingerhutartig, gerunzelt, mit feinen eingestochenen Punkten. Der Clipeus ist in der Mitte etwas lappig vorgezogen, wenig ausgerandet, schwach gekielt. Mandibeln glatt glaenzend, zerstreut punktirt, 6 - zaehnig. Scheibe des Pronotums ziemlich flach. Der Thorax ist bogen » foermig, sehr undeutlich, kaum sichtbar gerunzelt.

Die Schuppe ist dick, vorn stark gewoelbt, am oberen Rand schmal, gerundet. Hinterleib dicht quer gerunzelt

Bei einem kleineren [[ worker ]] glaenzt der Kopf vorn, der Clipeus ist stark und breit lappig vorspringend und scharf gekielt, der Kiel setzt sich deutlich zwischen den Stirnlappen fort, was beim groesseren [[ worker ]], nur durch eine glatte Linie angedeutet ist.

Brasilien.

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these habitats: 0 times found in pine/oak dune woodland, 0 times found in hardwood forest, nest in sandy soil on trail, 0 times found in turkey oak sandhill/scrub, 6 times found in Mixed Hardwood Forest, 0 times found in sandy open area in long leaf pine savanna, 0 times found in xeric dune scrub, 1 times found in pine flatwoods, 0 times found in pine/oak dune woodland, nest in soil, 1 times found in Oak- pine forest, 0 times found in sand scrub, ...

Found most commonly in these microhabitats: 1 times nest in soil, 00 PM, warm, overcast times at nest entrance, 2.

Collected most commonly using these methods: 0 times blacklight trap, 0 times bait, 0 times rope with wine bait, 1 times search, 1 times hand collected, 1 times Lindgren funnel baited with alpha-pinene and ethanol bait.

Elevations: collected at 10 m

Type specimens:



See something amiss? Send us an email.