Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Tetramorium tortuosum   Roger, 1863 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2018)

Tetramorium tortuosum Roger, 1863a PDF: 181 (w.q.) SRI LANKA. Indomalaya. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Distribution:

   (According to curated Geolocale/Taxon lists)
Indomalaya Region: India, Sri Lanka

Distribution Notes:

Sri Lanka, India, Philippines

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Roger, J., 1863, Die neu aufgeführten Gattungen und Arten meines Formiciden-Verzeichnisses, nebst Ergänzung einiger früher gegeben Beschreibungen., Berliner Entomologische Zeitschrift 7, pp. 131-214

72. Tetramorium tortuosumHNS nov. sp.

[[ worker ]] 3.5 Millim. lang, dunkel braunroth, glaenzend, Mandibeln, Fuehler und Beine braeunlich gelb, kurz und maessig abstehend behaart, dem T. guineenseHNS ziemlich aehnlich, aber durch die 11 - gliedrigen Fuehler und die doppelt so langen, schlanken Enddornen des Metanotums leicht zu unterscheiden. Der Kopf ist ganz wie bei jener Art, namentlich auch die Fuehlerrinne. Die Fuehler sind eilfgliedrig. Kopf stark laengsgerunzelt, hinten und an den Seiten weitlaeufig netzmaschig. Der Thorax ist bogenfoermig von vorn nach hinten, oben ohne Eindruck, hinten nur wenig schmaeler ak vorn, Vorderecken stumpf, grob verworren oder netzmaschig gerunzelt; das Metanotum endet in 2 schlanke, an der Basis schon ganz schmale, spitze Dornen, die mehr als doppelt so lang sind als die von guineenseHNS. Beide Knoten glatt, glaenzend, Hinterleib ebenso, gegen die Spitze etwas dunkler.

[[ queen ]] 4.5 Millim. lang, glaenzend, dunkel rothbraun, an den Seiten des Mesonotums fast schwarz; Spitze des Abdomens ebenfalls dunkeler. Behaarung wie beim [[ worker ]]; ebenso der Kopf und dessen Skulptur. Die Mandibeln sind braeunlich gelb mit schwarzen Zaehnchen, glatt mit zerstreuten, feinen Punkten, ganz wie beim [[ worker ]]. Das Pronotum ist verworren, maschig-, das Mesonotum laengs gerunzelt, ebenso das Scutellum. Die Basalflaeche des Metanotums ist senkrecht und hat hinten 2 schlanke Dornen, so lang als die des [[ worker ]]. Erster Knoten deutlich schlanker als bei guineenseHNS, glaenzend, verworren gerunzelt; der zweite ist breiter als lang und glatt. Abdomen glaenzend glatt. Fluegel fehlen.

Ceilon, von H. Nietner.

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these microhabitats: 1 times unter einem Stein stück zugleich mit Termes Horni, 1 times under stone.

Elevations: collected at 1829 m

Type specimens: syntype of Tetramorium tortuosum ethica: casent0909193; syntype of Tetramorium tortuosum bellii: casent0909191



See something amiss? Send us an email.
Enlarge Map