Welcome to the new AntWeb!

We here at AntWeb have been busy working on our newest (and most ambitious) version of the site - and there are lots of great new things! Which means there are lots of changes (don't worry, they're all for the best).

And we've put together a handy little guide to show you all the new features and enhancements - why don't you have a quick look to check out all the new features and enhancements?

No thanks
Current View: Global: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:

Species: Camponotus rufipes   (Fabricius, 1775) 

Classification:
Download Data

See Also:

Camponotus rufipes alpina, Camponotus rufipes cajurensis, Camponotus rufipes lessonai, Camponotus rufipes magnifica, Camponotus rufipes subrufescens

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2014)

Formica rufipes Fabricius, 1775 PDF: 391 (s.) BRAZIL. Neotropic. AntCat AntWiki

Taxonomic history

Smith, 1858a PDF: 44 (w.); Mayr, 1862 PDF: 663 (q.m.); Goni, et al., 1983: 366 (k.); Mariano, et al., 2001: 268 (k.).
Senior synonym of Camponotus herrichi: Roger, 1861b PDF: 164; of Camponotus merdicola: Dalla Torre, 1893 PDF}: 250; Forel, 1895b PDF: 104; of Camponotus alpina, Camponotus cajurensis, Camponotus magnifica, Camponotus subrufescens: Hashmi, 1973b: 52.

Distribution:

Paraguay: Amambay, Caaguazú, Central, Concepción, Cordillera, Itapúa, Misiones, Ñeembucú, Paraguarí, Pte. Hayes

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Forel, A., 1911:
[[worker]]. Bahnhof Alto da Serra, Est. Sao Paulo ( Lüderwaldt ). Var. Mit dunkel rostrotem Hinterleib.

Wild, A. L., 2007:
Amambay, Caaguazú , Central, Concepción , Itapúa , Misiones, Ñeembucú , Paraguarí , Pte. Hayes, “ Paraná R” (Dept. unknown), “Paraguay” (s. loc.) (ALWC, IFML, INBP, MCSN, MCZC, MZSP, NHMB). Literature records: Concepción , Cordillera, “Paraguay” (s. loc.) (Emery 1894b, Emery 1896h, Forel 1906, Forel 1907b, Hashmi 1973).

Mayr, G., 1862:
Als Ergaenzung zu den bisher vorhandenen Beschreibungen ist Folgendes anzufuehren;
[[ worker ]] Laenge: 9 - 13 mm- Die abstehende Behaarung ist fuchsroth, und am. ganzen Koerper, auch an den Beinen, ziemlich reichlich; die anliegende Pu-, bescenz ist wie die lange Behaarung gefaerbt, jedoch etwas heller und ziemlich spaerlich. Die Mandibeln sind sehr fein und seicht runzlig und zerstreut grob punctirt, gegen das Ende laengsstreilig. Der Clypeus ist vorne wenig vorgezogen, beiderseits so wie in der Mitte ausgerandet. Kopf, Thorax und Hinterleib sind fein fingerhutartig punctirt.
[[ queen ]] Laenge 17 mm- Die Farbe, Behaarung und Skulptur sind wie beim [[ worker ]], eben so der Kopf. Die Schuppe ist fast kreisfoermig, an der Basis dick, vorne convex, hinten flach, oben ist der Rand sehr schwach eingedrueckt; Die Fluegel sind schwach gelbbraeunlich.
[[ male ]] Laenge; 10 - 11 mm- Schwarz, glanzlos, die Mandibeln, Geissel und Beine braun, der Gelenkskopf des Schaftes gelb. Kopf, Thorax und Hinterleib sind ziemlich reichlich mit langen, aufrechten fuchsrothen Haaren besetzt, die Beine aber entbehren dieselben; die anliegende Pubescenz ist massig, nicht fein und lichter als die abstehende Behaarung. Die Mandibeln sind sehr undeutlich gezahnt, fein und dicht lederartig gerunzelt. Die Skulptur des Kopfes, Thorax und Hinterleibes ist wie beim [[ worker ]] und [[ queen ]]. Der Clypeus ist schwach gekielt, vorne in der Mitte nicht ausgerandet. Die Schuppe ist niedrig, dick, fast knotenfoermig, und breiter als hoch.
Iq Brasilien (Mus. Caes. Vienn., Novara, und in meiner Sammlung). Aus San Leopoldo in Suedbrasilien besitze ich sie von Herrn Tischbein.

Forel, A., 1905:
- Venezuela.

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these habitats: 1 times found in university campus

Collected most commonly using these methods or in the following microhabitats: 1 times nest in soil

Elevations: collected from 1200 - 1400 meters, 1300 meters average

Type specimens: syntype of Camponotus rufipes alpina: casent0905366, casent0905367; syntype of Camponotus rufipes magnifica: casent0910358, casent0910359; syntype of Camponotus rufipes subrufescens: casent0911814

(-1 examples)



See something amiss? Send us an email.
Enlarge Map