Current View: All Antweb
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Prenolepis acuminata   Forel, 1911 

Classification:
Download Data

Note: Not a Valid Taxon Name


Current Valid Name:

Nylanderia acuminata

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Prenolepis acuminata Forel, 1911e PDF: 309 (w.) MEXICO. AntCat AntWiki HOL

Distribution:

  Geographic regions: Not found on any curated Geolocale/Taxon lists.

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Forel, A., 1911, Ameisen des Herrn Prof. v. Ihering aus Brasilien (Sao Paulo usw.) nebst einigen anderen aus Südamerika und Afrika (Hym.)., Deutsche Entomologische Zeitschrift 1911, pp. 285-312

Prenolepis acuminataHNS n. sp.

[[worker]]. L. 3,2 mm. Kiefer schmal, mit 6 Zähnen am schiefen Endrand, glänzend, fein gestreift. Kopf rechteckig, mit mäfsig konvexen Seiten, fast geradem (schwach konvexem) Hinterrand, vorn und hinten gleich verschmälert, um etwa 1/4 länger als breit. Augen in der Mitte, mäfsig groß, wenig konvex. Der Fühlerschaft überragt den Hinterrand des Kopfes um die ganze Hälfte seiner Länge. Zweites Geißelglied wenig länger als dick; die folgenden etwa doppelt so lang als dick. Profil des Promesonotums schwach konvex. Mesonotum fast so stark zusammengeschnürt wie bei Pr. EmmaeHNS Forel und ebenso halsartig verlängert. Oben am Metanotum ragen 2 Stigmata hervor. Epinotum kurz, buckel- oder knotenförmig hervorragend, nicht ganz so hoch wie bei Pr. EmmaeHNS, aber fast, vorn etwas kürzer und steiler, hinten etwas länger und weniger steil auf-, resp. absteigend, oben gerundet. Schuppe stark geneigt, oben etwas stumpfrandig, unten verdickt, oben jedoch schärfer als bei EmmaeHNS. Beine lang. Erstes Hinterleibssegment vorn oben stark und spitzig, fast kegelförmig vorgezogen (zugespitzt). Unter dieser Spitze, vorn, eine scharfgerandete, dreieckige, tiefe Aushöhlung für die Schuppe.

Dicht punktiert, am Kopf fast punktiert - genetzt. Kopf schimmernd; Thorax wenig, Hinterleib stärker glänzend. Dunkelbraun, steif, stumpf und zerstreut beborstet (wie die meisten Arten); eine oder 2 Reihen solcher Borsten an der Aufaenseite der Schienen und an beiden Seiten des Fühlerschaftes. Anliegende Pubescenz gelblich, überall ziemlich mäfsig.

Schwarzbraun. Kopf und Glieder braun. Kiefer und Gelenke rötlich gelb. Tarsen hellgelb.

Jalapa, Mexico (Silvestri); befand sich unter anderen von Prof. Wheeler bestimmten Arten.

Sowohl diese Art, wie Pr. EmmaeHNS, Naoroji ForelHNS und Jerdoni EmHNS. bilden für die Thoraxform alle Übergänge von der Untergattung NylanderiaHNS Em. zu PrenolepisHNS sens. strict., so daß es schwer ist, eine Grenze zu setzen, indem nicht nur die Form des Thorax beijenen Arten, sondern die Behaarung bei anderen [ disparHNS, comorensisHNS, asetaHNS, minutulaHNS, flavipesHNS usw.) Zwischenformen aufweist. Durch die Form des Thorax, des Epinotums und vor allem des Hinterleibes ist Pr. acuminataHNS leicht zu erkennen.



See something amiss? Send us an email.