Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Polyrhachis philippinensis   Smith, 1858 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Polyrhachis philippinensis Smith, 1858a PDF: 69, pl. 4, fig. 34 (w.) PHILIPPINES. Indomalaya. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Combination in Polyrhachis (Myrma): Emery, 1925d PDF: 201.

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Asia: Philippines
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Indomalaya

Distribution Notes:

Luzon Island

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Mayr, G., 1866, Myrmecologische Beitraege., Sitzungsberichte der Koenigliche Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe 53, pp. 484-517

P. philippinensisHNS Sm.

Das zoologische Museum in Halle besitzt einen Arbeiter aus Siam, welcher mit der Beschreibung dieser Art uebereinstimmt. Kopf und Thorax sind lederartig-gerunzelt, der Hinterleib ist sehr fein und sehr seicht lederartig gerunzelt. Der ganze Koerper hat eine feine gelblichweisse, platt anliegende Pubescenz, waehrend die abstehenden langen Haare aeusserst spaerlich sind. (Die Pubescenz wetzt sich am Hinterleibe leicht ab, so dass dann derselbe stark glaenzend erscheint). Der Thorax ist vierseitig und vierkantig, langgestreckt, das Pronotum ist zwischen der Basis der Dornen und den Hinterecken quadratisch (bei P. villipesHNS ist es breiter als lang); die Basalflaeche des langen Metanotum ist viereckig, etwas laenger als breit, vorne etwas breiter als hinten, jede Hinterecke endet in ein sehr stumpfes, nach oben gerichtetes Zaehnchen; die abschuessige. Flaeche ist fast ebenso lang als die Basalflaeche, bildet mit dieser einen sehr stumpfen Winkel und ist daher schwach geneigt. Die Schuppe ist auffallend schmal, oben an der Basis der Dornen etwa so breit als hoch und etwas breiter als unten am Stielchengelenke.

Diese Art hat viele Aehnlichkeit mit P. villipesHNS, unterscheidet sich aber leicht durch den lang gestreckten und schmaeleren Thorax, durch die fast fehlende abstehende Behaarung, durch den mit einer feinen anliegenden Pubescenz bedeckten Hinterleib, und durch den Mangel der Zaehnchen am Seitenrande der viel schmaeleren Schuppe.

Specimen Habitat Summary

Type specimens: Holotype of Polyrhachis philippinensis: casent0903435



See something amiss? Send us an email.
Enlarge Map