Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Polyrhachis ammon   (Fabricius, 1775) 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Formica ammon Fabricius, 1775 PDF: 394 (w.) AUSTRALIA. Australasia. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Mayr, 1876 PDF: 72 (q.m.); Imai et al., 1977 PDF: 347 (k.).
Senior synonym of Polyrhachis angustata: Kohout, 1988c PDF: 430.
See also Kohout, 2013 PDF: 499 .

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Oceania: Australia
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Australasia

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Mayr, G., 1862, Myrmecologische Studien., Verhandlungen der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Wien 12, pp. 649-776

3. P. AmmonHNS Fabr.

[[ worker ]] Laenge: 9 mm. Schwarz, Hinterleib in Folge einer dichten Pubescenz seitlich messinggelb, in der Mitte roethlich (welche Farbe aber bei in Spiritus gelegenen Exemplaren sehr leidet). Die abstehende Behaarung ist auf der Oberseite des Kopfes, des Thorax und am ganzen Hinterleibe maessig; der Kopf und Thorax sind spaerlich mit metallisch glaenzender gelber Pubescenz versehen. Die Mandibeln laengsstreifig und mit einigen grossen Puncten versehen. Der Clypeus ist gekielt, fein und dicht punctirt, glanzlos, vorne in der Mitte stark lappig vorgezogen, der Vorderrand dieses Lappens ausgerandet und gekerbt. Die Stirn ist fein laengsgerunzelt, der Scheitel ebenso und zwischen den Runzeln sehr fein querrunzlig. Der Thorax ist vierseitig, die obere, von vorne nach hinten schwach convexe Flaeche ist beiderseits durch eine zwischen dem Pro- und Metanotum stark eingeschnittene, schneidige Kante begrenzt. Das Metanotum hat zwei nach hinten, etwas nach aussen und oben gerichtete, nur schwach gekruemmte, ziemlich lange Dornen. Das Stielchen traegt eine Schuppe, welche oben an beiden Ecken mit einem an der Basis rechtwinklig zur Schuppe gekruemmten, nach hinten und aussen gerichteten, ziemlich langen Dorne versehen ist. Der Thorax ist fein gerunzelt. Der Hinterleib ist sehr fein runzlig punctirt, an den letzteren Segmenten etwas querstreifig.

Port Jackson (Mus. Caes.); Sidney (Novara); Neuholland (in meiner Sammlung).

In diese Gruppe gehoert auch P. CharaxusHNS Smith, welche Art ich von Herrn Smith erhielt.

b) Pronotum mit zwei Zaehnen oder Dornen.

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these habitats: 1 times found in dry sclerophyll, 1 times found in spotten gum open forest.

Collected most commonly using these methods: 1 times day hand coll..

Elevations: collected from 50 - 140 meters, 95 meters average

Type specimens: Holotype of Polyrhachis ammon angustata: casent0910800; paratype of Polyrhachis ammon angustata: casent0910801



See something amiss? Send us an email.
Enlarge Map