Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Pheidole ensifera   Forel, 1897 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Pheidole ensifera Forel, 1897d PDF: 197 (s.w.) MADAGASCAR. Malagasy. Primary type information: Madagascar, Antsiranana, Nosy Be, coll. Voeltzkow; CASENT0101780; MHNG. AntCat AntWiki HOL

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Africa: Madagascar
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Malagasy

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Forel, A., 1897, Ameisen aus Nossi-Bé, Majunga, Juan de Nova (Madagaskar), den Aldabra-Inseln und Sansibar. Gesammelt von Herrn Dr. A. Voeltzkow aus Berlin., Abhandlungen herausgegeben von der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft 21, pp. 185-208

Pheidole ensiferaHNS nov. spec.

[[ soldier ]]. L. 4 bis 4,5 mm. Kopf enorm gross, fast doppelt so lang wie der Thorax, trapezfoermig, fast rechteckig, vorn etwas verengt, viel laenger als breit. Sehr aehnlich der Ph. longispinosa r. scabrataHNS, aber viel kleiner und gedrungener. Basalflaeche des Metanotum so breit als lang. Dornen lang, fast senkrecht, etwas gekruemmt, so lang als die Basalflaeche des Metanotums. Erstes Stielchenglied mit einem viel hoeheren, komprimierten, schuppenartigen Knoten. Zweites Glied mit zwei langgezogenen, spitzen seitlichen Kegeln, die jedoch nicht so lang und so dornenartig sind wie bei longispinosaHNS. Skulptur wie bei r. scabrataHNS, aber der Hinterkopf staerker zerstreut punktiert. Fuehlerschaft und Beine meistens mit schiefen, nur mit wenigen abstehenden Haaren. Hinterleib dicht genetzt, wenig glaenzend. Sonst wie eine Miniaturausgabe der longispinosa For. r. scabrataHNS For.

[[ worker ]]. L. 2,5 mm. Kopf gerundet viereckig, mit deutlichem Hinterrand (nicht hinten kreisfoermig gerundet wie bei longispinosaHNS). Mandibeln weniger gross. Geisselglieder 2 bis 7 so dick als lang (viel laenger als dick bei longispinosaHNS). Basalflaeche des Metanotum nur wenig laenger als die abschuessige (viel laenger bei longispinosaHNS). Dornen fast senkrecht, fast so lang wie die Basalflaeche. Knoten des ersten Stielchengliedes hoeher. Fuehler und Beine viel kuerzer; der Fuehlerschaft ueberragt den Hinterhauptrand nur um 1 / 4 seiner Laenge. Koerper gedrungener, Thorax viel feiner, aber mindestens ebenso dicht gerunzelt. Vordere Thoraxwoelbung viel konvexer, aber mit stumpferen Hoeckerchen. Abstehende Behaarung staerker als beim [[ soldier ]]. Farbe heller als bei longispinosa r. scabrataHNS, mehr braeunlich.

Nossi-Be (Dr. Voeltzkow).

Vieleicht ist diese Art nur eine Zwergrasse der longispinosaHNS.

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these habitats: 20 times found in rainforest, 1 times found in transition humid forest, 1 times found in littoral rainforest, 1 times found in tropical dry forest.

Found most commonly in these microhabitats: 6 times sifted litter (leaf mold, rotten wood), 8 times ex rotten log, 2 times ex rotten branch on ground, 1 times ex rotting tree stump, 1 times ex rotten stick on ground, 1 times sifted litter, 1 times ex live stem (Rhamnacea) Araliorhamnus punctulata, 1 times ground forager(s).

Collected most commonly using these methods: 2 times MW 50 sample transect, 5m, 1 times 9 MaxiWinks, mixed samples, 2 times MW 75 sample transect, 5,10m, 1 times MW 25 sample transect, 5m, 2 times pitfall trap, PF 50 traps, 11 cm dbh with water, soap, formalin, nonlinear placement, 1 times 10 MaxiWinks, mixed samples.

Elevations: collected from 30 - 1343 meters, 450 meters average

Type specimens: syntype of Pheidole ensifera: casent0101780; type of Pheidole ensifera: casent0104600, casent0104601



See something amiss? Send us an email.