Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Cataulacus wissmannii   Forel, 1894 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Cataulacus wissmannii Forel, 1894b PDF: 78 (w.) MOZAMBIQUE. Afrotropic. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Senior synonym of Cataulacus durbanensis, Cataulacus linearis, Cataulacus otii: Bolton, 1974a PDF: 51.

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Africa: Democratic Republic of Congo, Kenya, Malawi, Mozambique, South Africa, Tanzania, Zimbabwe
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Afrotropical

Distribution Notes:

Reference for Kenya if not type: Santschi 1914b (as var. linearis, a synonym)

Notes:

Caste of types: (w)

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Forel, A., 1894, Abessinische und andere afrikanische Ameisen, gesammelt von Herrn Ingenieur Alfred Ilg, von Herrn Dr. Liengme, von Herrn Pfarrer Missionar P. Berthoud, Herrn Dr. Arth. Müller, etc., Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft 9, pp. 64-100

Cataulacus WissmanniiHNS, n. spec.

[[ worker ]]. Lg. 3,5 mm. Dem intrudensHNS nahestehend, aber kleiner, schmaeler und mit sehr flachen, mehr seitlich schauenden, viel groesseren, lang-ovalen Augen, die vorne ohne Ausrandung sind und so lang sind, wie die Entfernung ihres Vorderrandes vom Mandibelgelenke. Kopf laenger als breit, vorne nur massig verengt, hinten fast gerade, mit zwei Zaehnchen nahe an jeder Seitenecke. Pronotum und Mesonotum zusammen fast rundlich, mit gezaehntem Rand. Metanotum mit zwei schwach divergirenden Dornen, die so lang sind wie 2 / 3 der Breite seiner Basalflaeche. Knoten des Stielchen breiter als lang, der zweite Knoten doppelt so breit als lang. Abdomen viel laenger als breit, vorne concav, mit fast parallelen Seitenraendern. Der Thorax ¡ st nicht viel schmaeler als der Kopf und der Hinterleib; der ganze Koerper laenglich-schmal. Clypeus deutlich begrenzt. Eine kleine erhabene Leiste am Kopfrand, vom Mandibelgelenk bis nahe vor dem Auge, wo sie mit einem Zahn endigt, aber vorher erniedrigt ist.

Matt, stellenweise schimmernd; fein und meistens dicht fingerhutartig punktirt. Kopf, Thorax und Stielchen ausserdem ueberall grob und etwas unregelmaessig laengsgerunzelt. Abdomen grob und regelmaessig laengsgestreift, aber die Streifen verwischen sich in der Mitte fast ganz. Beine und Schaefte fein und ausserdem grob genetzt. Abschuessige Flaeche des Metanotum glaenzend, schwach genetzt.

Der ganze Koerper, die Beine und Schaefte aeusserst kurz, steif und wie abgeschnitten beborstet. Anliegende Behaarung fast fehlend.

Schwarz; Beine, Geissei und Mandibeln braun; Schaefte, Tibien und Spitze der Schenkel und Tarsen braeunlich-roethlich-gelb.

Mozambique (Dr. Arth. Mueller).

Diese Art hat die Form des C. EbrardiHNS Forel, aber eine andere Sculptur und die Knoten breiter als lang (bei EbrardiHNS ist der erste Knoten laenger als breit).

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these habitats: 1 times found in closed riparian forest, 1 times found in montane forest.

Found most commonly in these microhabitats: 1 times yellow pan trap, 1 times Malaise trap.

Collected most commonly using these methods: 1 times Malaise trap, 4 Malaise traps, 1 times yellow pan trap, YP 25 trap transect.

Elevations: collected from 360 - 960 meters, 640 meters average

Type specimens: Holotype of Cataulacus durbanensis: casent0909229; Holotype of Cataulacus wissmannii: casent0909235; paratype of Cataulacus micans durbanensis: casent0900261; syntype of Cataulacus wissmanni otii: casent0909231; syntype of Cataulacus wissmannii linearis: casent0912575



See something amiss? Send us an email.
Enlarge Map