Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Cataulacus voeltzkowi   Forel, 1907 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Cataulacus voeltzkowi Forel, 1907i PDF: 84 (w.) COMOROS IS. Malagasy. Primary type information: Comoros, Moheli Is, coll. Voeltzkowi; CASENT0101251; MHNG. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

See also: Bolton, 1974a PDF: 50.

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Africa: Comoros, Madagascar, Mayotte
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Malagasy

Distribution Notes:

Distribution: Grande Comore – Moheli. Endemic.

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Forel, A., 1907, Ameisen von Madagaskar, den Comoren und Ostafrika., Ameisen von Madagaskar, den Comoren und Ostafrika (Reise in Ostafrika in den Jahren 1903 - 1905 mitteln der Hermann und Elise geb. Heckmann Wentzel-Stiftung ausgeführt von Professor Dr. Alfred, pp. 75-92

Cataulacus VoeltzkowiHNS n. sp. â?¿.

L. 3,9 - 4,6 mm. Den Arten intrudensHNS Sm. und hararicusHNS Forel nahestehend, aber durch die Skulptur des schimmernden Hinterleibs (1. Segment) unterschieden. Dieser ist naemlich dicht und fein genetzt und ausserdem auf seiner vorderen Haelfte regelmaessig und ziemlich grob laengsgerippt (gestreift). Die Seitenrippen drehen sich aber auf der hinteren Haelfte des Abdomens nach innen um werden quer, und anastomosieren mit denjenigen der anderen Seite. Die mittleren Rippen endigen blind oder biegen sofort und ganz um, um zurueckzulaufen. Die Intervallen der Rippen sind schimmernd und fein genetzt. Unterseite des Abdomens fein laengsgerunzelt (bei hararicusHNS glatt). Die Oberseite der uebrigen Segmente glaenzend, seicht genetzt. Erster Knoten laengs-, zweiter quer-, beide ziemlich grob gerippt. Die Skulptur des Kopfes, des Thorax und der Beine ist wie bei hararicusHNS, aber staerker (hoeher) und schaerfer (deutlicher) laengsgerunzelt etc, und ueberdies dicht und fein punktiert-genetzt, so dass die Ameise ganz matt ist, waehrend hararicusHNS schwach glaenzt. Thoraxseiten schief laengsgerippt. Die Hoeckerchen der Beine sind hoeher, auch an den Schienen deutlich. Clypeus hinter dem Vorderrand, seiner ganzen Breite nach quer eingedrueckt, aber in der Mitte des Vorderrandes nicht ausgerandet (bei hararicusHNS ausgerandet). Die Augen deutlich gewoelbt (bei hararicusHNS flach). Koerperform, Zaehne, Dornen, Behaarung genau wie bei hararicusHNS (resp. intrudensHNS) -. die Augen vorne auch ausgerandet.

Schwarz. Fuehlerschaft und Schienen rostrot. Mandibeln, Geissel und Tarsen braun.

Fundnotiz: Moheli (Comoren).

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these habitats: 5 times found in secondary rainforest along roadside, 4 times found in coastal scrub, 2 times found in rainforest, 2 times found in coastal roadside, 1 times found in montane forest, 1 times found in dense wet forest.

Found most commonly in these microhabitats: 7 times ex dead twig above ground, 5 times on low vegetation, 1 times ex dead bamboo.

Collected most commonly using these methods: 1 times Malaise trap, 4 traps, 1 times pitfall trap.

Elevations: collected from 10 - 1490 meters, 424 meters average

Type specimens: syntype of Cataulacus voeltzkowi: casent0101243, casent0101251, casent0101252; type of Cataulacus voeltzkowi: focol2126, focol2127



See something amiss? Send us an email.