Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Camponotus opaciceps   Roger, 1863 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Camponotus opaciceps Roger, 1863a PDF: 141 (q.) BRAZIL. Neotropic. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Junior synonym of Camponotus esuriens: Emery, 1896j: 372.
Revived from synonymy as subspecies of Camponotus abdominalis: Forel, 1897b PDF: 297.
Revived status as species: Emery, 1925d PDF: 108.
Status uncertain: Hashmi, 1973b: 122.

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Americas: Brazil, Grenada
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Neotropical

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Roger, J., 1863, Die neu aufgeführten Gattungen und Arten meines Formiciden-Verzeichnisses, nebst Ergänzung einiger früher gegeben Beschreibungen., Berliner Entomologische Zeitschrift 7, pp. 131-214

14. Camponotus opacicepsHNS nov. sp.

Professor Mayr bestimmte mir ein von Prof. Schaum aus Brasilen mitgetheiltes [[ queen ]] dieser Art als exasperatusHNS Smith. Allein weder dieses, noch das von H. Mayr (Myrmecol. Studien, S. 11) erwaehnte, von Mejico stammende [[ queen ]], noch einige andere brasilianische weibliche Stuecke der Pariser Sammlung koennen zu exasperatusHNS geboren, da sie wie im Vaterlande, auch in manchem Anderen zu erheblich von letzterer Art abweichen.

[[ queen ]] 14 — 16 Millim. lang, der Kopf ist roth, matt, nur vorn etwas glaenzend, dicht fingerhutartig und dazwischen einzeln punktirt, fast schmaeler als der Thorax, laenglich viereckig, nach vorn schwach verengt, oben und unten mit langen, fuchsrothen abstehenden Haaren und mit ebensolchen kurzen, anliegenden Haerchen, aber sparsam besetzt. Der Clipeus ist vorn lappenfoermig vorgezogen, bald deutlich, bald sehr wenig gekielt. Mandibeln stark einzeln punktirt. Fuehlerschaft braunschwarz, sparsam (bei einigen Stuecken gar nicht) und nicht lang abstehend behaart, Geissel roethlich, Thorax kastanienbraun, unten manchmal rothlich, glaenzend, glatt, seitlich fein gerunzelt. Schuppe glatt, eifoermig, oben gerundet. Hinterleib dunkelbraun, sehr glaenzend, entweder ganz glatt oder fein gerunzelt, mit zerstreuten, feinen Punkten. Der Hinterleib und Thorax sind maessig, roethlich gelb, abstehend behaart. Die Beine sind roethlich gelbbraun, maessig (bei einigen Stuecken gar nicht) abstehend behaart.

Der glaenzende, fast glatte Hinterleib und die hellen, Beine. die bei exasperatusHNS schwarz und fast schwarz abstehend behaart sind, lassen beide Arten wohl von einander unterscheiden.

Brasilien.



See something amiss? Send us an email.