Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Camponotus ilgii   Forel, 1894 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2019)

Camponotus ilgii Forel, 1894b PDF: 64 (w.) ETHIOPIA. Afrotropic. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Menozzi, 1930b PDF: 120 (q.).

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Africa: Ethiopia, Senegal
    Asia: Saudi Arabia
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Afrotropical, Palearctic

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Forel, A., 1894, Abessinische und andere afrikanische Ameisen, gesammelt von Herrn Ingenieur Alfred Ilg, von Herrn Dr. Liengme, von Herrn Pfarrer Missionar P. Berthoud, Herrn Dr. Arth. Müller, etc., Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft 9, pp. 64-100

Camponotus IlgiiHNS., nov. spec,

[[ worker ]] (major-media?).

Lg. 4,2 bis 4,7 mm. Mandibeln kurz, glaenzend, punktirt, sechszaehnig. Ziemlich kurz und gedrungen. Kopf trapezfoermig, so lang als hinten breit, hinten gerade und viel breiter als vorn. Clypeus gewoelbt, kaum undeutlich gekielt, aeusserst kurz vorgezogen. Stirnleisten eher entfernt, ziemlich stark divergirend. Augen ziemlich flach, aber sehr gross, laenger als ihre Entfernung vom Hinterhauptrand. Pronotum breiter als lang, seitlich vorne etwas vorspringend, schwach gewoelbt. Mesonotum ziemlich stark gewoelbt, so lang als breit. Hinter demselben ist der Thoraxruecken stark ausgerandet. Das Metanotum liegt viel tiefer als das Mesonotum und ist sehr stark compress, ungefaehr wie beim C. angulatusHNS Smith, aber viel kuerzer und viel tiefer vom Mesonotum getrennt. Die Basalflaeche bildet eine fast gerade, horizontale, stumpfe Kante; die abschuess ¡ ge Flaeche ist dreieckig, eben so lang als die basale und bildet mit ihr einen nahezu rechten Winkel. Schuppe senkrecht, oval, ziemlich duenn. Fuehler und Beine massig lang. Schaefte duenn; Schienen cylindrisch, ohne Doernchen.

Stark glaenzend, schwach gerunzelt. Kopf (ausser dem Hinterhaupt) genetzt, weniger glaenzend. Seiten des Mesonotum und des Metanotum laengsgerunzelt; abschuessige Flaeche des letzteren quer gerunzelt. Abdomen ziemlich reichlich und fein zerstreut punktirt. Thorax und Kopf spaerlicher punktirt. Wangen mit groeberen, ziemlich flachen, laenglichen Punkten.

Einige steife, weissliche, stumpfe Borsten um die Schuppe, an der abschuessigen Flaeche des Metanotums und am Kopf vorne; sonst fehlt die abstehende Behaarung fast gaenzlich, an den Schienen und Schaeften gaenzlich. Anliegende Pubescenz kurz, gelblich weiss, ziemlich grob, ueberall zerstreut und sehr deutlich, an den Hueften und an den Seiten des Mesonotums und des Metanotums reichlich.

Braunroth. Abdomen, Schuppe, Metanotum, Mesonotum und Hinterhaupt schwarzbraun.

Diese Art ist trotz ihrer Aehnlichkeit mit angulatusHNS vor allem mit der grossen afrikanischen Gruppe niveosetosusHNS une foraminosusHNS verwandt. — Suedabessinien (Ilg).

Specimen Habitat Summary

Found most commonly in these habitats: 1 times found in Gallery For., 1 times found in Savannah, 1 times found in Savannah For..

Found most commonly in these microhabitats: 1 times For. in aband. term..

Collected most commonly using these methods: 2 times Hand, 1 times Winkler.

Elevations: collected from 345 - 2123 meters, 984 meters average

Type specimens: syntype of Camponotus ilgii: casent0910497



See something amiss? Send us an email.
Enlarge Map