Some Antweb services are down
  for maintenance

Current View: All Antweb
Change View
Cite this page

Citing AntWeb

X

To cite this page, please use the following:

· For print: . Accessed

· For web:


Species: Aphaenogaster obsidiana   (Mayr, 1861) 

Classification:
Download Data

Taxonomic History (provided by Barry Bolton, 2018)

Atta obsidiana Mayr, 1861 PDF: 67 (diagnosis in key) (w.) RUSSIA. Palearctic. AntCat AntWiki HOL

Taxonomic history

Ruzsky, 1905b: 725 (q.); Karavaiev, 1926b PDF: 98 (m.).
Combination in Aphaenogaster: Roger, 1863b PDF: 29; in Stenamma (Aphaenogaster): Ruzsky, 1902d: 26; in Aphaenogaster: Ruzsky, 1905b: 723; in Aphaenogaster (Attomyrma): Emery, 1921c: 58.

Distribution:

  Geographic regions (According to curated Geolocale/Taxon lists):
    Europe: Russia
  Biogeographic regions (According to curated Bioregion/Taxon lists):
    Palearctic

Taxonomic Treatment (provided by Plazi)

Treatment Citation: Emery, C., 1908, Beiträge zur Monographie der Formiciden des paläarktischen Faunengebietes. (Hym.) (Fortsetzung.). 3. Die mit Aphaenogaster verwandte Gattungen-gruppe., Deutsche Entomologische Zeitschrift 1908, pp. 305-338

A. obsidiana MayrHNS.

(Fig. 19c, 23.) Europ. Formieid. p. 67. 1861.

[[worker]] Pechschwarz, die Gliedmaßen braun. Kräftig gebaut, Kopf und Thorax größtenteils matt, Hinterkopf und Pronotum-scheibe wenig glänzend, Mesonotum und die quergestreifte abschüssige Fläche des Epinotum, sowie die obere Fläche des Stielchens deutlicher glänzend; Gaster glatt und stark glänzend. Kopf und Thorax sind dicht punktiert, der Kopf überdies mit zu Netzmaschen verbundenen Runzeln, der Grund der Maschen auch hinter dem Auge matt; Clipeus und Stirnfeld längsrunzelig. Kopf so breit wie bei einer starken A. gibbosaHNS; Antenne kürzer und kräftiger; Scapus gestreift; Bau des Funiculus ähnlich wie bei subterraneaHNS. Thorax ähnlich wie bei gibbosaHNS, aber das Mesonotum auf dem Profil buckelartig vorspringend und die Epinotumdornen dünner; Seiten des Thorax gerunzelt. Petiolus wie gibbosaHNS. - L. 6 mm.

Fig. 23. Aphaenogaster obsidianaHNS [[worker]]. Typus coll. Mayr.

Kaukasus; nach Ruzsky bis. 2 - 3000 m Höhe. - Diese Beschreibung wurde nach dem mir von Prof. Mayr freundlichst mitgeteilten Typus (Unicum) seiner Sammlung gefertigt. Die Art erinnert durch den stämmigen Bau an gibbosaHNS, ist aber durch die grob netzmaschige Skulptur des Kopfes und die kurzen Antennen sehr verschieden.

Specimen Habitat Summary

Type specimens: syntype of Atta obsidiana: casent0916077



See something amiss? Send us an email.
Enlarge Map